icon

MEYLE Schleifringläufer

SICHERHEIT
Die Schleifringläufer-Baureihe wurde gemäß den Sicherheitsvorschriften der europäischen Maschinenrichtlinie EWG 89/392 entwickelt.

ANWENDUNG
Meyle Schleifringe werden verwendet, um die elektrische Verbindung zwischen zwei rotierenden Komponenten zu gewährleisten, von denen einer feststeht und der andere sich in Bezug auf den ersten drehend bewegt.

VORTEILE
Breite Produktauswahl als Lösung für die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden. MEYLE-Schleifringe als Standard- oder kundenspezifische Versionen können Anwendungen wie die folgenden lösen:

  • digitale Signalübertragung (niedrige Spannungen und Ströme)
  • Stromversorgung für hohe Ströme (bis 2000 A)
  • kleine Abmessungen auch bei mehreren Ringen

Unsere Konstruktionen sind modular mit einer hohen möglichen Anzahl an Ringen und als Versionen mit unterschiedlichen Strömen (A).
Viele Versionen können mit Drehgelenken für Fluidanwendungen verwendet werden.

Weitere detaillierte Produktinformationen zu unseren Schleifringläufern stehen Ihnen zurzeit nur in englischer Sprache zur Verfügung. Bitte klicken Sie auf den folgenden Button, um sich alle weiteren Inhalte anzeigen zu lassen.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu den Schleifringläufern

Schleifring Serie ASRAX

Neuentwicklung mit breitem Anwendungsspektrum

Der neuentwickelte Schleifring ASRAX zeichnet sich besonders durch sein modernes Design und seine vielfältigen Einsatz- und Bestückungsmöglichkeiten aus. Er ist durch die modular erweiterbaren Lamellen flexibel an die jeweiligen Anforderungen anpassbar. Verschiedenste Materialien für Ringe und Büsten ermöglichen die Übertragung von hoher elektrischer Leistung, Signalen und Daten von BUS-Systemen. Das Gehäuse besteht im Boden- und Abschlussteil aus Aluminium, die modular erweiterbaren Lamellen werden aus Thermoplast hergestellt und mit Dichtringen aus Gummi verbunden. Die Lamellenstruktur des Gehäuseoberteils erleichtert die Ableitung von Wärme aus dem Gehäuse. Die Kabeleingänge der Ringe sind axial, die Eingänge der Bürsten sind radial ausgelegt. Die Trennung zwischen Rotor und Stator findet zentral auf der Unterseite des Bodenteils statt. Innerhalb eines Radius von 75 mm befindet sich das rotierende Mittelteil, auf dem oberhalb im Gehäuseinneren die Ringe angebracht sind. Die Bürsten sind oberhalb auf dem Bodenteil fixiert. Der Kabelausgang der Bürsten erfolgt über ein bis zwei Kabelverschraubungen radial an den Seiten des Gehäuses. Die Verkabelung der Ringe erfolgt durch das zentrale Rohr. Die Verkabelung ist bereits vollständig ausgeführt und hat eine Standardlänge von 2 Metern. Diese ist kundenspezifisch veränderbar. Steckerlösungen sind ebenfalls möglich. Es stehen 3 verschiedene Modulgrößen mit den Leistungen 20A, 50A und 100A zur Verfügung. Ringe und Bürsten, welche standardmäßig aus Kupfer-Graphit hergestellt werden, können mit einer Silber- oder Goldlegierung überzogen werden. Dies führt zur Erhöhung der Kontaktgüte und beeinflusst die Verschleißeigenschaften positiv. Der ARSAX bietet ebenfalls die Plattform für vielfältige Sonderoptionen, wie z.B. die Verwendung von Absolutdrehgebern, von Mikroschaltern oder für eine zusätzliche Mediendurchführung.

Spezifikationen

  • Aluminium Gehäuse mit Thermoplast-Lamellen
  • Stromstärken 20A / 50A / 100A
  • 6 – 60 Ringe
  • gemischte Ausführungen
  • Schutzart IP 65

Einsatzgebiete

  • Ladekräne
  • Verpackungsmaschinen
  • Nutzfahrzeuge
  • Kabeltrommeln 
Schleifring Serie ASRAX
INDICE 6 Login
© 2001-2021 – Internetagentur – Wrocklage Werbewerkstatt
Ihre Cookie & Datenschutz-EinstellungenDiese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern.
Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung unter Datenschutz jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.
Mehr...